Datum/Zeit
Date(s) - 30/07/2020
18:30 - 20:30

Veranstaltungsort
Hotel Isartor

Kategorien


Waldbaden In der Stille des Waldes
kommt der Geist zur Ruhe

Referent: Jürgen Gesierich

Was Waldbaden ist

Ein Waldaufenthalt tut immer gut, das spüren wir intuitiv.

Ob zum Abschalten oder Auftanken, Wälder und Bäume hatten schon immer eine faszinierende Anziehungskraft für uns Menschen.
Waldbaden (Shinrin Yoku) kommt ursprünglich aus Japan und bedeutet eigentlich „eintauchen in
die wohltuende Stille des Waldes“, also sich umspülen lassen von harzigem Duft, still sein, Geist
und Gefühle treiben lassen, die Psyche reinigen.

Schon ein kurzer Aufenthalt im Wald sorgt nachweislich für Stressabbau, stärkt die Abwehrkräfte, verhilft zu innerer Widerstandskraft und inspiriert unseren Geist.

Hinweis:
Exkursion Waldbaden Samstag, 1. Aug. 20 in Possenhofen Starnberger See
Es geht darum, den Wald zu sehen, zu hören, zu fühlen oder gar zu schmecken.
Denn über unsere Sinne wird eine direkt gefühlte Beziehung zur Natur hergestellt, die uns
körperlich und geistig befreit und stärkt.

Vortrag Donnerstag, 30. Juli 2020
Ort: Hotel Isartor, Baaderstr. 2, 80469 München (alle S-Bahnen Isartor)
Beginn: 18:30 Uhr ohne Anmeldung Einlass 18 Uhr
Eintritt € 9,– für Vitalia Mitglieder, € 12,– für Interessierte

 

Waldbaden In der Stille des Waldes kommt der Geist zur Ruhe