WENDE das Gesicht der SONNE zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Wer im Licht ist, ist geschützt.
Im Übergang vom Winter zum Frühjahr erkälten sich viele. Der Körper braucht in dieser Zeit gute Ernährung, Kräutertees, Reinigungskuren und gut gewählte Nahrungsergänzungsmittel. Bei all den vielen Informationen, die wir nun täglich erhalten ist es sehr wichtig genau darauf zu achten, was sich für uns gut anfühlt und hilft unsere Gesundheit zu stärken und unser Leben zu schützen.

Licht und Leben ist eng miteinander verbunden. Die Sonne ist eine sehr positive Kraft, die uns hilft ein vitales und glückliches Leben zu führen. Kaum scheint sie, trägt jeder ein Lächeln im Gesicht. Es ist das Licht in der Nahrung und in den Pflanzen, das uns zu mehr Vitalität verhilft. So liebt auch unser innerer Heiler das Licht auf seelischer Ebene und viele Menschen gehen mit der aktuellen Situation lobenswert besonnen um.

Besonnen und ruhig mit Krisen umgehen zu können ist eine gute Eigenschaft, die sich erlernen lässt. Viele Menschen haben schon Erfahrung mit Meditation. In der Meditation kommen wir zu uns selbst, gehen heraus aus der Angst und können die Dinge neutral sehen. So sehen wir klar und nehmen das Leben einfach so an wie es gerade wirklich ist. Sehen vielleicht sogar die vielen positiven Effekte die der Rückzug im Moment z.B. der Natur bringt: Blauer Himmel, bessere Luft, klares Wasser und das weltweit. Das ist Klimaschutz in Aktion! Zudem haben wir plötzlich mehr Zeit. Es bringt all unsere Kreativität zum Vorschein neue Wege zu finden Dinge zu lösen und dies lässt uns auch bewusster und anders kommunizieren.

Folgend eine kleine Auswahl von immunstärkenden Mitteln:

Highlight ist eine Selleriesaftkur nach Anthony Williams. Diese wird sich sehr positiv auf Ihre gesamte Gesundheit auswirken und zahlreiche Dinge in ihrem Körper verbessern. Man verwendet die Selleriestangen, wenn es geht aus biologischem Anbau. Purer Selleriesaft ist ein Heilelixir, das unseren Körper sanft reinigt und umstellt auf eine gesündere Lebensweise. Beginnen sie mit einem kleinen Glas morgens nüchtern und steigern sie die Menge auf ca. 400 bis 500 ml. Sie sollen ihn gern trinken, sonst reduzieren sie die Menge wieder. Es kommt der Moment, wo sich 500 ml ganz leicht trinken lässt. Es wird einzelne Tage geben, wo sie keine Lust auf den Saft haben, trinken sie ihn gerade dann. D.h. im Körper passiert etwas, eine Umstellung, eine Reinigung.
Die Kur sollte 90 Tage dauern um wirklich Erfolg zu bringen. Wichtig ist es 20 bis 30 Minuten den Saft wirken zu lassen, bevor man frühstückt. Er ist kein Frühstücksersatz. Er wirkt solo getrunken über spezielle Natrium-Clustersalze als grünes Heilelixir und gehört mehr zu den Heilkräutern wie zu den Gemüsen.

Dies lässt mich den Bogen spannen zum Thema Schüßlersalze.

Die Mineralebene ist sehr wichtig für die Gesundheit unserer Zellen und das sie umgebende Zellmilieu. Generell sind es die Entzündungssalze Nr. 3, 4 und Nr. 6, die Salze des sogenannten Entzündungsschemas nach Prof. Virchow, die alle Erkältungskrankheiten begleiten sollen. Sie können auch gut vorbeugend eingenommen werden.

Das wichtigste Salz bei viralen Erkrankungen aus der Schüßlersalzreihe ist Nr. 5 Kalium phosphoricum D 6. Nach Dr. Schüßler wirkt es antiseptisch und wird begleitend bei hohem Fieber eingesetzt. Ich nenne es Sonnensalz der Biochemie. Es lässt uns aus negativen
Gedankenkreisläufen aussteigen.

Wer Kennzeichen hat, dass der Hals brennt sollte Nr. 8 Natrium chloratum D 6 einnehmen. Empfehlung: 8 bis 10 x über den Tag verteilt 3 Stück im Mund zergehen lassen. Ein weiteres Symptom für Natrium chloratum und seinen Bedarf ist Geschmacks- und Geruchsverlust.
Auch vorbeugend um die Schleimhäute zu stärken und Ängste besser verarbeiten zu können ist Nr. 8 Natrium chloratum sehr gut. Es regt den aufbauenden Wasserhaushalt an und befeuchtet die Schleimhäute.

Der beste Heiler ist Dr. Wald heißt es und ausreichender Schlaf vor Mitternacht. Also gehen sie ausgiebig spazieren in der Natur. Antiviral ist Zistrosentee von Dr. Pandalis, diesen über den Tag verteilt schluckweise trinken. Für herzgesunde Menschen empfiehlt sich vor dem Schlafengehen ein temperaturansteigendes Vollbad bis ca. 40 Grad, danach 30 bis 60 Minuten nachschwitzen im Bett. Noch in der Badewanne können ergänzend 1 bis 2 Tassen Lindenblüten- oder Holunderblütentee getrunken werden. Wer möchte kann statt Tee auch Schüßlersalze in Wasser gelöst zu sich nehmen.

Vitamin C als Liposomales Vitamin C, das sehr gut bioverfügbar ist oder 3 x täglich 1 Gramm als Acerolapulver gehört zu den Immunstärkenden Vitaminen, ebenso wie Vitamin D tgl. 5000IE bei erniedrigten Blutwerten, bis die Blutspiegel an die obere Normgrenze kommen. Es wirkt sich sehr positiv aus, dass wir nun wieder mit jedem Tag mehr Sonne aufnehmen. Sonne hält den Kreislauf des Lebens aufrecht.
In diesem Sinne . . .
Bleibt im Licht, bleibt gesund.
Herzlich(s)t,
Ilona Angelika Fischer
Für eine fachliche Einzelberatung bitte direkt an mich wenden und gerne auch einen Telefontermin mit mir buchen.

Via Skype können wir uns auch sehen bei Bedarf.
Naturheilpraxis
Ilona Angelika Fischer
Nymphenburger Str. 213
80639 München
089 – 14 29 37
0 152 – 345 378 32

WENDE das Gesicht der SONNE zu…